Aufarbeitung von allergisch bedingten Hauterkrankungen Allergien sind am besten zu behandeln, wenn die Ursache so sicher wie möglich geklärt ist. Dies bedarf einen systematischen Ausschluß zuerst ähnlich aussehender anderer Hauterkrankungen, wie zum Beispiel einer Milbeninfektion. Futtermittel- und Flohstichallergien sind nur durch eine konsequente Allergenvermeidung zu diagnostizieren. Diese Aufarbeitung dauert einige Wochen, die sich lohnen, wenn eine juckende Hauterkrankung immer wieder kehrt. Eine Atopie, wie die Allergie auf Umweltallergene wie Pollen oder Hausstaubmilben genannt wird, bleibt als Allergieursache übrig, wenn Futtermittel- und Flohstichallergie ausgeschlossen sind. Ein gemeinsames Vorkommen aller drei Allergieursachen ist aber auch möglich. zurück